Blog

Präsentation der Projektergebnisse zur Schienenfahrzeugdiagnose bei der Deutschen Bahn

In den letzten sechs Monaten entwickelte und erprobte die Conimon GmbH im Rahmen des DB mindbox Programms ein Diagnosesystem speziell für die Überwachung von Schienenfahrzeugen. Dabei werden Vibrationen überfahrender Schienenfahrzeuge direkt am Gleiskörper mittels Sensoren gemessen und von unserer Diagnosesoftware automatisch ausgewertet. Im Projektzeitraum wurden so insbesondere Radsatzschäden (zum Beispiel Flachstellen) von der Diagnosesoftware mit hoher Treffsicherheit erkannt. Durch dieses Vorgehen können mittels eines einzigen ausgerüsteten Gleisabschnitts prinzipiell alle überfahrenden Schienenfahrzeuge (automatisch) einer eingehenden Diagnose unterzogen werden.

Am 21.2.2019 präsentierten wir die Ergebnisse dieses Pilotprojektes in den Räumen der mindbbox in Berlin. Das finale Feedback war positiv und es wurde vor allem die angenehme und pragmatische Arbeitsweise der Conimon GmbH hervorgehoben – was uns natürlich sehr freut! Im Rahmen der Veranstaltung konnten zudem weitere Schlüsselkontakte zu verschiedenen Fachabteilungen geknüpft werden, um eine potenzielle Weiterarbeit zu forcieren. Alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung. Wir bedanken uns im Namen der Conimon GmbH recht herzlich für die produktive Zusammenarbeit mit der DB Netz AG und der DB mindbox über die letzten Monate!

Im nächsten Schritt soll die Messanordnung nun um weitere Sensoren erweitert werden. So wird es in Zukunft möglich sein, auch Schäden und Fehler von Radlagern und weiteren Komponenten der Schienenfahrzeuge treffsicher zu erkennen.