Blog

Conimon auf den Hightech-Venture Days 2019

Seit dem letzten Investment durch den TGFS im August 2018 hat sich die Conimon GmbH weiter sehr gut entwickelt. Im Jahr 2019 konnten wir neben ersten Proof of Concept Projekten mit namhaften Industriekunden auch größere Projekte mit unseren Messtechnik-Partnern durchführen. Die damit verbundenen Umsätze bescheren uns einen Gesamtumsatz von ca. 400.000 € für 2019. Basierend auf dieser Grundlage planen wir für 2020 unser bereits eingeschlagenes skalierbares Geschäftsmodell weiter voranzutreiben. Dabei kooperieren wir mit Messtechnik-Partnern, welche ihre Messtechnik zusammen mit unseren Softwarmodulen den Endkunden als Paket zur Verfügung stellen. Um diese Strategie erfolgreich umzusetzen, planen wir derzeit eine 2. Finanzierungsrunde und sind noch auf der Suche nach Co-Investoren (neben dem TGFS) für ein Investment in Höhe von insgesamt ca. 1 Million €.

In diesem Zusammenhang waren wir letzte Woche auf den Hightech-Venture Days in der Gläsernen Manufaktur in Dresden vertreten. Hier treffen jährlich die 40 vielversprechendsten Hightech-Startups (von insgesamt 170) aus der ganzen Welt auf eine internationale Investorenauswahl. Zwischen E-Golfs und laufenden Fließbändern hatten wir die Gelegenheit vor einer Vielzahl von Investoren zu pitchen und von unserer Geschäftsidee zu überzeugen. Im Rahmen dieses zweitägigen Events hatten wir weiterhin die Möglichkeit viele interessante Gespräche an unserem Ausstellungsstand in der Orangerie der Gläsernen Manufaktur zu führen und wertvolle Kontakte zu knüpfen.

Wir sind gespannt, wer der neue Investor der Conimon GmbH wird!

Wer mehr über die Hightech-Venture Days 2019 erfahren will, kann gerne in unser Interview mit dem MDR reinklicken und Toni beim Erläutern unseres Produktes belauschen! Viel Spaß dabei!