Conimon als innovatives Startup im bundesweiten Gründerwettbewerb „Digitale Innovationen“ ausgezeichnet

Vertreter des BMWi verleihen den Preis für „Digitale Innovationen“ live auf der IFA Berlin 2017 an Conimon, vertreten durch Stefan Gubsch und Luise Fiedler Fotoquelle: Espen Eichhöfer

Im Gründerwettbewerb „Digitale Innovationen“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) wurde Conimon als eines der deutschlandweit innovativsten Jungunternehmen prämiert. Neben dem Preisgeld von 7.000€ freuen wir uns über ein mehrtägiges Coaching und den Zugang zum umfangreichen Netzwerk des BMWi. Zudem dürfen wir uns künftig kostenfrei auf deutschen und internationalen Leitmessen am Stand des BMWi präsentieren.

Bei der Preisverleihung auf der IFA 2017 in Berlin fiel besonders auf, dass nahezu alle Preisträger als digitale Startups ein gemeinsames Ziel eint: Das Bestreben die Berufsgruppen aller möglichen Lebensbereiche von zeitaufwendigen und fehleranfälligen Routineaufgaben zu befreien und damit ihre Berufe zukunftsfähig und angenehmer zu gestalten. Der Digitalisierung wird gern vorgeworfen viele Arbeitsplätze zu reduzieren. Dabei beweisen die Preisträger, dass sie viel mehr die Chance bietet, dass Menschen sich beim Arbeiten auf ihre Stärken konzentrieren dürfen und ihre Arbeitsplätze nachhaltig erhalten bleiben (sollen).

Die rund 300 Bewerber des Gründerwettbewerbs lassen zudem deutlich erkennen, dass digitale Lösungen enorme Potenziale für deutsche Unternehmen bereithalten. Stellt sich die spannende Frage, wie nutzen wir die frei werdenden Potenziale zukunftsorientiert? Einfach mehr produzieren? Oder nutzen wir die Gelegenheit unternehmerische Verantwortung zu übernehmen und einen Anteil der Einsparungen in die Lösung unserer aktuellen und künftigen gesellschaftlichen Herausforderungen zu investieren? Herausforderungen, die ebenso das eigene künftige unternehmerische Wohlergehen betreffen, wie die Zukunft der Bildung und Arbeit.

Zum Gründerwettbewerb „Digitale Innovationen“: Die Bundesregierung hat den Trend für das besondere Potenzial von Industrie 4.0 Lösungen erkannt und schreibt in der aktuellen Runde des Wettbewerbs einen Sonderpreis dafür aus. Noch bis zum 4. Oktober 2017 können sich Startups hier bewerben. Wir können die Bewerbung nur empfehlen. Denn im Vergleich zu anderen Wettbewerben erhalten  alle Teilnehmer neben der Aussicht auf attraktive Preise (bis 32.000€) eine Jury-Bewertung der Stärken, Schwächen und Verbesserungspotenziale und damit ein detailliertes und nützliches Feedback zur Geschäftsidee.

Für neugierige Unternehmer: Vielleicht haben Sie schon eine Idee, für die Sie gern Mittel in ihrem Unternehmen frei machen wollen? Und dafür wollen Sie nun wissen, welche Einsparpotenziale sich in Ihrem Unternehmen im Bereich der Instandhaltung verstecken? Dann nutzen Sie gern unser Angebot für einen Quick-Check ihres Maschinenparks.

Es ist offiziell: Conimon GmbH – und wir sagen Danke!

In Rekordzeit wurde die Conimon GmbH zum 22.08.2017 ins Handelsregister eingetragen und wird nun beim Amtsgericht Dresden geführt.

Bei dieser Gelegenheit danken wir allen Gesellschaftern, Mitarbeitern, Partnern und Beratern, die uns auf dem bisherigen gemeinsamen Weg zur Gründung so tatkräftig unterstützt haben:
Dieter Franke, Thomas Olschewski von der IDS Innomic GmbH, Prof. Dr. Klaus Kabitzsch, Burkhard Hensel, Stefan Gubsch, André Gellrich, Thomas Wagner, Marcus Heide, Anja Brauny, Michael Knittel, Robert Körting für Eure wertvolle Arbeitszeit und vertriebliche wie finanzielle Unterstützung, allen Mitarbeitern von dresden|exists für spannende und hilfreiche Workshops sowie die Vermittlung von wertvollen Kontakten in die Wirtschaft, unseren Fördermittelgebern EXIST, BMWi, ESF & SAB, Marina Heimann von futureSAX für eine nie enden wollende Quelle wertvoller Netzwerk-Kontakte, Kristian Rudelt von Wegvisor für gemeinsame Projektanbahnung, Anthony Steffan von der Vertriebsschule Dresden für den Fokus auf unseren Wert für unsere Kunden, Frau Bach vom Notariat Heckschen und van de Loo für die ausführliche Beratung zu Satzung und Gründung, der EthikBank für die schnelle Geschäftskonto-Eröffnung und vielen mehr!

Vielen Dank Euch allen!

Geschäftskonto bei der EthikBank eröffnet

Bildquelle: EthikBank
Bildquelle: EthikBank

Kürzlich haben unsere Freunde von Cyface einen interessanten Beitrag über die Konditionen verschiedener Geschäftskonten veröffentlicht. Auf den ersten Blick zeigt sich dabei, dass es teils erhebliche Unterschiede hinsichtlich der Kontoführungsgebühren zwischen den verschiedenen Anbietern gibt. Setzt man diese aber ins Verhältnis zum Umsatz eines Unternehmens, erscheinen sie doch sehr klein. So fallen selbst die höchsten angegeben Kontoführungsgebühren (ca. 250,-) bei einem angenommenen Umsatz von 250.000,- mit 0,1% kaum ins Gewicht.

Es lohnt sich also durchaus auch andere Kriterien bei der Wahl eines Geschäftskontos heran zu ziehen. Für uns ist es zum Beispiel wichtig, dass unser Geld nicht in Geschäftsfelder investiert wird, die nicht bestimmten ethischen Mindestanforderungen genügen. Vielmehr wünschen wir uns, dass es für sinnvolle Projekte, die beispielsweise dem Umweltschutz zugutekommen, verwendet wird. Inzwischen gibt es ein paar Anbieter auf dem Markt die entsprechende Modelle anbieten. Dazu gehören unter anderem die GLS Bank und die EthikBank.

Bei Letzterer haben wir inzwischen unser Geschäftskonto eröffnet. Dabei hat uns vor allem die transparente Anlagenpolitik angesprochen. So können EthikBank-Kunden jederzeit nachschauen, in welche Wertpapiere die Bank investiert. Außerdem hat die EthikBank Anlagekriterien in Form von Positiv- und Negativlisten festgelegt. Dadurch sind beispielsweise Investments in Firmen die Tierversuche für Kosmetika durchführen oder eklatant durch Bestechungs- und Korruptionsfälle auffallen (Negativliste) ausgeschlossen. Was die Einlagensicherung betrifft, so ist die EthikBank der BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen.

 

 

Gesellschaftsvertrag der Conimon GmbH unterzeichnet

Conimon Gründungsurkunde

Heute wurde der Gesellschaftvertrag der Conimon GmbH beim Notar unterzeichnet.  Die Gesellschaft setzt sich aus den Gesellschaftern Jakob Krause, Luise Fiedler, Dieter Franke, Klaus Kabitzsch und der IDS Innomic GmbH (vertreten durch Thomas Olschewski) zusammen. Als Geschäftsführung wurden Jakob Krause und Luise Fiedler bestellt. Die Stimmung unter den Gesellschaftern war sehr gut und wir alle haben das Gefühl in einem guten Team zu spielen. Übrigens: Notare können sehr schnell sprechen!

Starke Frauen – Starke Wirtschaft (Video-Interview)

Als eine der noch viel zu rar gesäten Frauen in Führungspositionen von Startups und der Digitalwirtschaft wurde ich vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ausgewählt parallel zum Kongress „Junge IKT“ in Berlin unser Vorhaben unter dem Motto „Starke Frauen – Starke Wirtschaft“ in einem Kurzfilm zu präsentieren.

Im Porträt gebe ich einen Einblick in die Vision und Herausforderungen unseres Startups und ermutige weitere Frauen neue Pfade zu gehen und ihre Vorstellungen von der Zukunft in die Tat umzusetzen:

Conimon sorgt für Aufmerksamkeit beim Kongress „Junge IKT“ in Berlin (mit Live-Video)

Spannende neue Kontakte zu Investoren, Pilotkunden, strategischen Partnern und interessanten Startups aus dem Bereich der Informations- & Kommunikationsbranche (IKT) sorgten für angeregten Austausch und tolles Feedback zu unserem Prototypen.

Beim Kongress für „Junge IKT“ letzte Woche in Berlin hat uns das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)  mit einem Messestand, einer 5-minütigen Unternehmenspräsentation und einem Live-Video vielerlei Möglichkeiten geschaffen uns dem interessierten Publikum vorzustellen.

Für einen Eindruck vom Kongress lohnt sich der Blick in das Live-Video. Unser neuer Softwareentwickler Stefan Gubsch erklärt kurz unser Produkt und welchen Nutzen es stiftet:

 

 

Conimonster am Start

Conimonster
v.l.n.r. Jakob, Burkhard, Luise, Stefan

Nachdem einige von uns schon letztes Jahr an der Rewe Team Challenge teilgenommen hatten (damals noch fürs Team „Institut für angerannte Informatik“), gingen wir dieses Jahr mit einer eigenen Mannschaft an den Start – die „Conimonster“. In einem  furiosen Rennen konnten wir unsere persönlichen Bestzeiten deutlich verbessern. Herausragend dabei war Stefan, der mit 19:16 Minuten (5 km) in der Männer-Einzelwertung den 271. Platz von 11.339 belegt!

Übrigens: Angenommen jeder der 20.000 Läufer und Läuferinnen hat während des Laufes etwa 350 kcal verbraucht (was realistisch ist), dann beträgt der Gesamtenergieverbrauch aller Läufer und Läuferinnen 7 Mio. kcal. Das entspricht etwa 70.000 Bananen oder rund 13.000 Tafeln Schokolade!

Conimon als Finalist im Gründerwettbewerb „Digitale Innovation“ nominiert

 

Das Ideenpapier von Conimon – Ärzte für Maschinen wurde als „eines der besten Konzepte“ ausgewählt und erhält damit die Chance sich als Preisträger im Gründerwettbewerb „Digitale Innovation“ der Runde 1/2017 zu qualifizieren. Die ausführliche Jury-Rückmeldung nutzen wir gerne, um unser Konzept überarbeitet einzureichen, denn seit der Bewerbung hat sich bereits vieles weiterentwickelt.

Beispielsweise konnten wir unser automatisiertes Diagnoseverfahren an unserer Modellmaschine validieren. Unser Diagnose-Experte war davon sichtlich begeistert und freut sich mit uns über bisher nicht dagewesene Diagnosetiefe und Funktionalitäten.

Nun sind wir auf der Suche nach Pilotkunden, die an unsere Vision glauben, bereit sind ihre Einsparpotenziale mit uns gemeinsam zu ermitteln und frühzeitig in höhere Sicherheit und sinkende Instandhaltungskosten durch vorausschauende Instandhaltung zu investieren.

Conimon live erleben am 7. Juni 2017 beim Kongress Junge IKT in Berlin

Conimon wurde als eines der innovativen EXIST-Stipendiaten ausgewählt beim Kongress Junge IKT in Berlin teilzunehmen.

Neben einem Messestand gehören wir mit unserer erfolgreichen Pitch-Bewerbung zu den Glücklichen, die sich zusätzlich auf dem Podium potentiellen Kunden und Investoren vorstellen dürfen. Wir freuen uns am 7. Juni 2017 von 9 bis 18 Uhr die Fragen aller Interessierten zu beantworten.  Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

Weitere Infos zu Veranstaltung und Programm, u.a. mit Bundesministerin Brigitte Zypries: http://www.kongress-junge-ikt.de/kongress/programm

Stipendium erfolgreich eingeworben

Nachdem wir mit unserer Idee bereits das Bundesminesterium für Wirtschaft und Energie (BMWi) überzeugen konnten (EXIST-Gründerstipendium), ist uns dies nun auch bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB) gelungen. Der Bescheid über die Bewilligung des Technologiegründerstipendiums wurde uns terminlich quasi ins Osternest gelegt. Das bedeutet wir erhalten ab 1.5.2017 für genau ein Jahr Zahlungen zur Sicherung unseres Lebensunterhaltes. In diesem Zeitraum soll unser Produkt zur Marktreife weiterentwickelt, die Gründung unseres Unternehmens vollzogen und der Markteintritt erfolgreich gestaltet werden. Wir sind dankbar für diese Unterstützung und gehen motiviert in die nächste Runde.

Neues Layout unserer Webseite

Webauftritt Conimon
Screenshot unserer neuen Webseite

Wir haben unseren Webauftritt grundlegend überarbeitet. Stand zuvor unser Firmenblog im Mittelpunkt, liegt der Fokus nun vor allem auf der Präsentation unserer Angebotspalette. Außerdem ist die Seite jetzt insgesamt übersichtlicher strukturiert. Den Blog sehen wir aber auch weiterhin als wichtiges Instrument, um über Neuigkeiten zu informieren. Insgesamt sind wir sehr glücklich mit dem neuen Layout der Conimon-Webseite!

Conimon bei der After Work ICT-Media-Lounge

Vergangenen Donnerstag nutzte Marcus die Chance Conimon im Rahmen der After Work ICT-Media-Lounge Unternehmern aus der Lausitz vorzustellen. Die IHK Cottbus lädt vierteljährlich zu dieser Veranstaltung ein, bei der sich zwei Firmen im Café HEIM[E]LICHs einem breiten Publikum präsentieren. Der zweite Vortragende war Rechtsanwalt David Seiler von KA Rechtsanwälte, welcher sehr interessant über die anstehende Novelle des Datenschutz-Rechts referierte. Im Anschluss an die Vorträge wurde – wie üblich – noch lang in gemütlicher Atmosphäre des Cafés genetzwerkt.

 

Alles Käse

werksfuehrung
Die Conimon-Crew vor einer anstehenden Werksführung

Diese Woche haben wir Sachsenmilch besucht. Während der über zweistündigen Führung loteten wir mögliche Anknüpfungspunkte für eine Zusammenarbeit aus. Weitere Gespräche sollen in Kürze folgen. Begleitet wurden wir diesmal von Gründer-Kollege Heinrich (ganz rechts im Bild) der diesen Kontakt freundlicherweise hergestellt hat. (http://www.mapmo.de/).

Ahoi, Luise geht an Board

Luise Fiedler
Betriebswirtschaftlerin Luise Fiedler

Über Luise: Im Conimon-Projekt führt die BWL-Absolventin der TU-Dresden und IT-Unternehmensberaterin mit 6 Jahren Berufserfahrung die wirtschaftlichen Belange, hinterfragt gern unser Angebot aus dem Blickwinkel des Kunden und versprüht als Gute-Laune-Fee ihren Humor im Team.

„Ich bin leidenschaftlich neugierig und liebe es, mein eigenes Potenzial durch neue Herausforderungen zu entdecken. Daher wertschätze ich die Meinungen meiner Mitmenschen sehr und freue mich immer sehr über Vorschläge, Kritik und Fragen, die mich weiterbringen und dazu lernen lassen. Ich bin stolz meine bisherigen Erfahrungen in dieses hoch motivierte, kompetente und sympatische Team einzubringen.“

Marcus neu in der Crew

Marcus Heide
Ingenieur Marcus Heide

Über Marcus: Als Mechatronik-Ingenieur ergänzt er unser Team mit seiner mehrjähriger Praxiserfahrung in den Feldern Messtechnik und Schwingungsanalyse. Die Koordination der Datenanalyse zählt unter anderem zu seinen Aufgaben.

„Ich begeistere mich für die Lösung von kniffligen Problemstellung aus der Industrie. Es ist toll, durch das breite Know-How unseres Teams neue Lösungskonzepte zu finden und diese gemeinsam umzusetzen!“

Aus 4 mach 6 – Unser Team erweitert sich

Neuer Wind pfeift in den Segeln des Conimon-Bootes, denn mit der erfolgreichen Bewilligung der Personal- und Sachmittel aus dem Exist-Fördertopf begrüßen wir zwei neue Teammitglieder: Luise Fiedler und Marcus Heide.

Neben geballter Informatik-Kompetenz vereint das Team nun zusätzlich Ingenieurs- und betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Berufserfahrungen.

Gemeinsam für Fortschritt sorgt nun das sechs-köpfige Conimon-Team:

Conimon Projektteam
Das Conimon-Projektteam v.l.n.r.: Jakob Krause, Marcus Heide, Thomas Wagner, Burkhard Hensel, Luise Fiedler, André Gellrich

Wir freuen uns darauf zusammen für unsere Kunden Werte zu schaffen, die genauere Planungen ermöglichen, für angenehmere und effizientere Arbeitsbedingungen sorgen und Handlungsspielräume freigeben.

Unsere nächsten Schritte:
Gemeinsam werden wir den Prototypen weiterentwickeln, neue Produkte und Dienstleistungen für weitere Pilotkunden erarbeiten und unser Partner-Netzwerk ausweiten mit dem Ziel innerhalb des Förderjahres aus dem Projekt ein nachhaltiges Unternehmen zu gründen.